Formkern/Hohlraum-Methode beim Spritzgussverfahren

Sofern möglich sollte die Kern/Hohlraum-Methode angewendet werden

Die abgebildete Kern/Hohlraum-Methode ist eine echte Alternative zu tiefen Rippen und erzielt eine vergleichbare Geometrie.

Diese Form kann schneller und kosteneffektiver angefertigt werden und die Qualität des Fertigteils ist besser (Kern/Hohlraum-Flächen sind sehr viel einfacher zu bearbeiten, als die Innenseiten tiefer Rippen.).
Tiefrippenmethode
Kastendesign mit Wänden als Rippen. Höhere Kosten für die Herausarbeitung und die Bearbeitung des Hohlraums.
Kern/Hohlraum-Methode
Kastendesign durch Kern/Hohlraum-Methode. Merkmale können mit größeren, schnelleren Fräsen fertiggestellt werden. Leichter und schneller bearbeitbar.