Spritzgießen mit Flüssigsilikon

Das Spritzgießen mit Flüssigsilikon (LSR) ist ein Duroplastverfahren, bei dem ein Zweikomponenten-Verbund gemischt wird, der anschließend zur Herstellung des Teils in der Form mit einem Platinkatalysator unter Wärme ausgehärtet wird. LSR-Teile werden mit einem Spritzgussverfahren geformt, das dem herkömmlichen Kunststoff-Spritzgussverfahren ähnelt. Der Hauptunterschied besteht darin, dass das Materialzufuhrsystem gekühlt und die Form beheizt wird. Flüssigsilikon ist wärme- und chemikalienbeständig, besitzt einen hervorragenden elektrischen Widerstand und ist biokompatibel. LSR-Teile halten Sterilisationsverfahren stand und behalten dabei ihre physikalischen Eigenschaften bei extremen Temperaturen bei.

Proto Labs bietet eine praktische und kostengünstige Möglichkeit, in sehr kurzer Zeit echte Flüssigsilikonteile zu erhalten. Wir verwenden unsere Spritzguss-Technologie, um die Teilegeometrie zu analysieren, stellen Feedback zum Design und zur Ausführbarkeit bereit und fertigen die Werkzeuge. Das LSR-Verfahren bei Proto Labs eignet sich zur Herstellung von Flüssigsilikonteilen in kleinen Stückzahlen – in der Regel zwischen 25 und mehr als 5.000 Teilen, in manchen Fällen jedoch bis zu 25.000 Teile – wobei zwischen der Bestellung und der Lieferung der Muster etwa drei Wochen liegen. Je nach Komplexität des Teils können die Teile schneller geliefert werden. Die Standardangebote und -preise für Expresslieferungen gelten für in Frage kommende Teile. Die von uns verwendete Ausrüstung und Verfahren entsprechen den Industriestandards, wodurch ein Übergang zur Massenproduktion nahtlos erfolgt.
25 bis über 5.000 Teile
Versand in weniger als
15 Arbeitstagen
Das Verfahren
Designempfehlungen

Das Verfahren

Spritzguss mit Flüssigsilikon beginnt mit der richtigen Teilekonstruktion. Jeder, der sich mit der Konstruktion von Spritzgussteilen auskennt, wird feststellen, dass die Gestaltung von Teilen aus Flüssigsilikon sehr ähnlich ist. Die Schrumpfrate von LSR ist jedoch ziemlich hoch und das Material neigt während des Formens sehr stark zu Gussgraten. Durch Einplanen entsprechender Toleranzen wirkt Proto Labs Herausforderungen bezüglich hoher Schrumpfraten entgegen. Auch die Einarbeitung zusätzlicher Merkmale in das Formdesign reduziert mögliche Gussgrate. Normalerweise füllt LSR dünnwandige Bereiche ohne Probleme und kommt unterschiedlichen Wandbereichen entgegen, da es nahezu kein Einsinken gibt.

Formproduktion

Bei einer Bestellung konstruiert Proto Labs anschließend ein LSR-Werkzeug. Aufgrund der hohen Flexibilität von LSR werden die Teile manuell aus dem Werkzeug entfernt und daher sieht der Formentwurf keine Auswerferstifte vor. Genau wie ein Standard-Aluminiumwerkzeug von Proto Labs wird auch ein LSR-Werkzeug mit einer Kombination aus CNC-Fräsen und CNC-Funkenerosion (EDM) hergestellt. Dadurch entsteht ein hitzebeständiges Aluminiumwerkzeug, das dem LSR-Spritzgussverfahren standhält. Nach dem Fräsen wird das Werkzeug gemäß den Kundenvorgaben von Hand poliert; dabei stehen standardmäßig vier Oberflächenqualitäten zur Verfügung: F0, F1, C1 oder A2. Weitere Optionen stehen auf Anfrage zur Verfügung.
Formproduktion

Teileproduktion

Das fertige Werkzeug wird in eine moderne LSR-spezifische Spritzgusspresse geladen, deren exakte Steuerung der Spritzmenge die Herstellung einheitlicher Flüssigsilikonteile gewährleistet. Obwohl das Spritzgießen mit LSR dem herkömmlichen Spritzgießen in vielen Punkten ähnelt, gibt es dennoch ein paar deutliche Unterschiede. Im Gegensatz zu thermoplastischem Kunststoff, der vor dem Einspritzen geschmolzen wird, ist LSR eine zweiteilige Duroplast-Verbindung, die abgekühlt wird, bevor sie in eine erhitzte Form eingespritzt und schließlich in ein fertiges Teil ausgehärtet wird. Beachten Sie, dass der Spritzgussdienst von Proto Labs eine automatisierte Dosier-Mischpumpe verwendet, um die exakte Kombination der zweiteiligen Verbindung sicherzustellen; die Mischungen erfolgen niemals von Hand. Da es sich bei LSR um ein duroplastisches Polymer handelt, ist sein erstarrter Zustand dauerhaft und es kann nicht wie ein thermoplastischer Kunststoff erneut geschmolzen werden.
Teileproduktion
LSR part production
Weitere Informationen anfordern
Wenn Sie möchten, dass sich ein Spezialist von Proto Labs mit Ihnen in Verbindung setzt, füllen Sie bitte das folgende Formular aus.
Vorname
Nachname
Firma
E-Mail-Adresse
Telefon
Land Kommentar
I agree to receive email messages containing service updates and design tips from Proto Labs, Inc. and its affiliates.
You can withdraw consent at any time. Please refer to our privacy policy for more details or contact us with any questions.