Ein starkes Stück - eloxiertes Aluminium

Montag, 18. März 2019 Matt Hatch

Ein starkes Stück - eloxiertes Aluminium

Wussten Sie, dass die beim Eloxieren von Aluminium erzeugte Oxidschicht fast so hart ist wie ein Diamant und daher außerordentlich abriebfest ist? Sie bietet auch hervorragende Korrosionsfestigkeit. 

Wenn Sie Ihr Aluminiumteil vor einer rauen Umgebung schützen oder einfach nur mit einer dekorativen Oberfläche versehen möchten, dann könnte Eloxal die Antwort sein. Protolabs bietet nun auch diesen Service für Sie an.

Was ist Eloxieren?

Eloxieren ist ein elektrolytischer Passivierungsprozess, mit dem die Dicke der Oxidschicht auf der Oberfläche von Metallteilen verstärkt wird. Das Verfahren wird auch als Anodisieren bezeichnet, weil das zu behandelnde Teil die Anode eines elektrischen Stromkreises bildet. Bei Protolabs eloxieren wir mit Schwefelsäure. 

Wer kann das für mich machen?

Wir halten es für sinnvoll, beim Hersteller zu bleiben, den Sie mit Ihrer On-Demand-Fertigung betrauen. Wir sind am besten in der Lage, Sie durch den gesamten Prozess vom ersten Entwurf eines Teils bis zum abschließenden Eloxieren zu begleiten. Die Suche nach einem anderen Lieferanten und die Erteilung eines separaten Auftrags erübrigt sich.

Welches Eloxierverfahren benötige ich?

Fragen Sie sich zunächst, warum Sie das Aluminiumteil eloxieren lassen möchten: zum Schutz oder zu dekorativen Zwecken? Davon hängt die erforderliche Dicke der Oxidschicht ab – je dicker, desto größer der Schutz.

Dekorative Schichten müssen 5 bis 25 µm dick sein. Dabei ist die Norm ISO 7599 einzuhalten. Für Teile, die gefärbt werden sollen, empfehlen wir eine Dicke zwischen 15 und 25 µm.

Soll ein Teil darüber hinaus gegen Korrosion und Abrieb geschützt werden, ist ein Harteloxal nach ISO 10074 erforderlich. Damit wird eine 25 bis 50 µm dicke Schicht erzeugt.

Welche Aluminiumlegierung soll verwendet werden?

Das hängt zum Teil von der Endanwendung der Komponente ab. Die gängigsten Legierungen sind solche vom Typ 6XXX.

Bei Protolabs bieten wir die Legierungen 6082, 7075 und 2024 an und finden, dass sich 6082 für die meisten Anwendungen eignet. Sowohl für 7075 als auch für Aluminium 2024 sind spezielle Prozessbedingungen erforderlich. Beide können eloxiert werden, wenn Sie uns vorher von Ihrer Absicht informieren.

 

Wird die ganze Oberfläche eloxiert?

Das Eloxal wird 99,9 % der Oberfläche bedecken. Und die restlichen 0,1 %? Nun, für das Verfahren wird immer mindestens eine elektrisch leitende Stelle benötigt, die von der Beschichtung ausgenommen ist.

Sie müssen sich also überlegen, wie die Komponente befestigt oder aufgespannt werden soll. Das Aufspannen erfüllt zwei Funktionen: Es sorgt für den elektrischen Kontakt und dafür, dass das Teil während des Prozesses nicht herunterfällt.

In den meisten Fällen kann die Kontakt- oder Aufspannstelle an nicht-kritischen oder dekorativen Flächen gewählt werden. Oft handelt es sich um eine Gewindebohrung, die guten elektrischen Kontakt ermöglicht. Für das Harteloxieren sind viel höhere Spannungen erforderlich. Ein sicher Kontakt ist unerlässlich, und manchmal müssen wir einen Gewindebolzen einbringen. Wenn Sie mit uns zusammenarbeiten, können wir die am besten geeignete Stelle bestimmen. In der Regel ist das eine verdeckte Fläche, damit sich die Kontaktspuren besser verbergen lassen.

Gibt es Alternativen zum Eloxieren?

Für Aluminiumteile sind verschiedene Oberflächenbehandlungen verfügbar. Es kommt immer auf die Funktion des Eloxals an. Chromatieren liefert zum Beispiel einen Schutzfilm auf Aluminium und eine erstklassige Grundierung für Lacke oder, als eigenständiges Finish, bessere Korrosionsbeständigkeit. Es hat auch den Vorteil, dass die Leitfähigkeit des Metalls erhalten bleibt.

Die Zusammenarbeit mit uns von Anfang an bis zur Fertigstellung bringt Ihnen den Vorteil, dass wir uns ein klares Bild von den Anforderungen an Ihr Design und der Funktion des Teils im endgültigen Einsatz verschaffen können. So sind wir in der Lage, Sie nicht nur zum Entwurf, sondern auch zur Schutzwirkung des Oberflächenfinishs und seiner Auswirkung auf die Funktion zu beraten.

Wenn Sie ein hartes Aluminiumteil benötigen, ist das Eloxieren ein gute Wahl, doch gibt es durchaus auch Alternativen. Lassen Sie uns gemeinsam besprechen, welche Möglichkeiten es gibt und was zu bedenken ist.