FAQs

Proto Labs

Wie wähle ich zwischen CNC-Bearbeitung- und Spritzguss-Dienstleistungen aus?
Wann sollte ich die CNC-Bearbeitung verwenden, wann das Spritzgussverfahren?
Bevor Sie in die Fertigung von Spritzwerkzeugen oder in Verfahren zur Volumenzerspanung investieren, möchten Sie wahrscheinlich zunächst ein Teil testen, das dem Fertigungsteil so nahe wie möglich kommt. Die CNC-Bearbeitung ist in dieser Situation die beste Option.

Techniker benötigen außerdem oft nur ein oder vielleicht ein paar Teile für Test-, Montage- oder Einbauvorrichtungen. Die CNC-Bearbeitung ist zwar auch hier die beste Option, doch traditionelle Maschinenwerkstätten berechnen häufig beachtliche einmalige Entwicklungskosten für Programmierung und Einrichtung. Diese einmaligen Entwicklungskosten machen geringe Mengen oft unerschwinglich. Das automatisierte Prototypen-Verfahren umgeht die im Voraus anfallenden einmaligen Entwicklungskosten und bietet selbst Mengen von nur einem Stück zu einem erschwinglichen Preis an – und das bei einer Lieferzeit von 1-3 Tagen.

Das Spritzgussverfahren eignet sich besser als Hilfestellung bei der Prototypenentwicklung, wenn größere Mengen an Mustern für Funktions- oder Markttests, Bridge-Tooling oder Kleinserien benötigt werden. Wenn Sie Teile benötigen, bevor ein Stahlwerkzeug hergestellt werden kann (in der Regel 6-10 Wochen bei anderen Spritzgussherstellern) oder Ihre Mengenanforderungen keine teuren Formwerkzeuge aus Stahl zulassen, kann Proto Labs innerhalb von 1 - 15 Tagen Serienteile bereitstellen, die Ihren Anforderungen in vollem Umfang entsprechen (bis zu 10.000 Teile).

Mit dem Schnellspritzgussverfahren können Konstrukteure schnell und preisgünstig echte Spritzgussteile in Prototypmengen oder Kleinserien fertigen lassen. Wir arbeiten mit fortschrittlichen Aluminiumlegierungen und CNC-Hochgeschwindigkeitsbearbeitung. Aufgrund des beispiellosen Grads der Standardisierung und Automatisierung unseres Herstellungsverfahrens können wir Spritzgussteile schneller und preiswerter liefern als jeder andere Anbieter.


Worin liegt der Vorteil von Proto Labs?
Warum sollte ich Ihr Unternehmen für die Herstellung meiner Teile auswählen?
Unsere Dienstleistungen erstellen Teile direkt vom kundenspezifischen 3D-CAD-Modell und reduzieren dabei die Fehlerwahrscheinlichkeit. Die geschützte Software erstellt die Werkzeugwege und sorgt so für eine Reduzierung der Produktionszeiten und Kosten.

Welcher Unterschied besteht zwischen Ihren Verfahren und den additiven/Rapid Prototyping-Verfahren, wie 3D-Druck, Fused Deposition Modeling, selektivem Lasersintern oder Stereolithographie?
Das Spritzgussverfahren und die CNC-Bearbeitung verwenden traditionelle, mit geschützter Software hochautomatisierte Herstellungsprozesse, die es uns ermöglichen, echte Teile echt schnell anzubieten. Beide Dienste bieten eine viel breitere Auswahl an Werkstoffen als additive Verfahren. Die von uns verwendeten Werkstoffe sind technische Kunststoffe, aus denen deutlich robustere Teile mit wesentlich glatteren Oberflächenbehandlungen und ohne die für additive Verfahren typischen „Treppenstufen“ entstehen.

 

Mit welchen Firmen arbeiten Sie zusammen?
Da Eigentumsrechte und Wettbewerb bei den Projekten, an denen wir arbeiten eine große Rolle spielen, veröffentlichen wir keine Liste unserer Kunden. Wir erhalten jedoch regelmäßig die Erlaubnis, Kommentare von Kunden und Fallstudien zu publizieren. Hier lesen.

 

Welche Branchen nehmen die Dienstleistungen von Proto Labs in Anspruch?
Proto Labs bedient eine Reihe von Branchen, unter anderem in den Bereichen Medizintechnik, Automobil, Beleuchtung, Luft- und Raumfahrt, Verfahrenstechnik, Konsumgüter und Elektronik.

Welche Art von Betriebsanlagen hat Proto Labs?
Proto Labs besitzt vollwertige Produktionsanlagen in den USA, Großbritannien und Japan. Darüber hinaus haben wir Vertriebsniederlassungen in den USA (Minnesota), England, Frankreich, Deutschland und Italien. Besuchen Sie unsere virtuelle Tour, um Bilder und Videos der Produktionsanlagen und Standorte zu sehen.

Wie viele Fräsen/Pressen/Maschinen haben Sie?
Wir besitzen derzeit mehr als 400 Fräsen, über 150 Spritzgusspressen und 50 3D-Drucker. Da unser Unternehmen seit langer Zeit wächst, ändert sich diese Zahl ständig. 

Warum haben Sie Produktionsanlagen in anderen Ländern?
Werden meine Teile in den USA hergestellt?
Wir produzieren alle Teile für Nordamerika in unseren Anlagen in den USA. Außerdem liefern wir von unseren US-amerikanischen Produktionsanlagen aus in viele andere Länder. Unsere Produktionsanlagen in England, Finnland und Deutschland sind für alle europäischen Länder zuständig und unsere Anlage in Japan produziert ausschließlich für den japanischen Markt. 

Wie erhalte ich ein Angebot?
Wenn Sie ein Angebot für einen oder mehrere Services erhalten möchten, laden Sie einfach ein 3D-CAD-Volumenmodell auf einer unserer Webseiten hoch. Besuchen Sie www.protolabs.de/3d-printing, www.protolabs.de/cnc-machining oder www.protolabs.de/injection-molding, um zu starten. Sie erhalten innerhalb weniger Stunden ein detailliertes Angebot. Enthält der eingereichte Entwurf Problembereiche, so liefert unser Angebotssystem detaillierte Informationen zu potenziellen Fertigungsproblemen und gegebenenfalls Lösungsvorschläge.

Kann ich ein Angebot für alle Services zu meinem Teil erhalten? 
Ja! Besuchen Sie www.protolabs.de/3d-printingwww.protolabs.de/cnc-machining oder www.protolabs.de/injection-molding und wählen Sie die Kontrollkästchen für beide Dienste aus, um zu starten. Sie erhalten anschließend separate Angebote.

Welche Dateitypen akzeptieren Sie?
Wir akzeptieren sowohl native SolidWorks- (.sldprt) oder ProE- (.prt) Dateien als auch 3D-CAD-Volumenmodelle aus anderen CAD-Systemen im IGES- (.igs), STEP- (.stp), ACIS- (.sat) oder Parasolid- (.x_t oder .x_b) Format. Außerdem akzeptieren wir STL-Dateien. Zweidimensionale (2D) Zeichnungen sind für die Angebotserstellung oder die Fertigung der Teile nicht geeignet.



Ich habe kein 3D-CAD-Modell. Können Sie eines für mich erstellen?
Wir bieten derzeit keine Design-Dienstleistungen an. Wenn Sie bei der Erstellung eines 3D-CAD-Modells Ihrer Idee Hilfe benötigen, schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir werden Ihnen Kontaktinformationen zu Designern bereitstellen, die mit unserem Verfahren vertraut sind.


Kann Proto Labs Nachbearbeitungen an Teilen durchführen?
Nein. Dienstleistungen wie Umspritzen, Eloxieren oder Verchromung werden derzeit von Proto Labs nicht angeboten.


Bieten Sie Erstartikelprüfungen an?
Wir bieten derzeit keine Prüfdienstleistungen an.

3D-DRUCK
Was ist der „Unterschied“?
Beim Proto Labs 3D-Druck dreht sich alles darum, die beste Prototypenherstellung branchenweit bereit zu stellen – und das fristgerecht. Die qualitativ hochwertige Prototypenschnellfertigung verlangt die neueste Technologie und strengste Prozesskontrollen. Unsere Ausrüstung ist modern und gründlich gewartet, um jeden einzelnen Erstellungsprozess wie neu auszuführen. Mit einer reibungslosen Koordination produzieren unsere geschulten Mitarbeiter Ihre Teile mit unseren sorgfältig entwickelten Verfahren.

Was ist Stereolithographie (SL)?
Obwohl die Stereolithographie die älteste der Rapid-Prototyping-Technologien ist, ist sie immer noch der Goldstandard für Genauigkeit, Oberflächenqualität und Auflösung. Mit einem ultraviolettem Laser wird flüssiger Duroplast-Kunststoff punktgenau belichtet, der bei Laserkontakt aushärtet. Auf diese Weise werden auf die Oberfläche des flüssigen Kunststoffs hauchdünne zweidimensionaler Querschnitte „gezeichnet“. Dies wird Schicht für Schicht wiederholt, bis das komplexe 3D-Modell fertig gestellt ist. Die Materialeigenschaften sind in der Regel minderwertiger als beim selektiven Lasersintern (SLS), aber die Oberflächenqualität und Detailgenauigkeit sind unerreicht.

Was ist Selektives Lasersintern (SLS)?
Beim SLS-Verfahren wird mit einem CO2-Laser auf einem heißen Bett aus thermoplastischem Pulver gezeichnet, wo das Pulver zu einem Festkörper leicht gesintert (geschmolzen) wird. Nach jeder Schicht trägt eine Walze eine frische Pulverschicht auf das Bett auf und der Prozess wird wiederholt. Das SLS verwendet ein Polyamid-basiertes Pulver, das echten thermoplastischen Materialien ähnelt. Die Teile haben daher eine höhere Robustheit und sind genau gefertigt, besitzen jedoch eine raue Oberfläche und keine feinen Details.

Was ist der Vorteil von SL gegenüber SLS?
SL hat die größte Auswahl von Werkstoffen, die beste Funktionsauflösung und die glatteste Oberflächenqualität. SLS ermöglicht ein großes Bauvolumen, kann Teile mit hoch komplexen Geometrien sowie langlebige Prototypen aus harten Nylonwerktstoffen herstellen.

Was ist Direktes Metall Lasersintern (DMLS)?
Das Direkte Metall Lasersintern (DMLS) ist ein industrielles 3D-Druckverfahren zur Herstellung voll funktionsfähiger Metallteile für die Endanwendung. Feinst verdüstetes Metallpulver wird mit einem Laserstrahl selektiv belichtet und zu einer festen Form aufgeschmolzen. Nach jeder Schicht fügt ein Beschichter eine frische Pulverschicht hinzu und wiederholt den Prozess, bis ein Metallteil gefertigt ist.

Wie hoch ist die Dichte von DMLS Teilen?
Durch DMLS gefertigte Metallteile verfügen über eine Dichte von annähernd 100%.

Welche Unternehmen arbeiten mit Ihnen zusammen?
Da Eigentumsrechte und Wettbewerb bei den Projekten, an denen wir arbeiten eine große Rolle spielen, veröffentlichen wir keine Liste unserer Kunden. Wir erhalten jedoch regelmäßig die Erlaubnis, Kommentare von Kunden und Fallstudien zu publizieren. Hier finden Sie die Fallstudien.


Ich habe kein 3D-CAD-Modell. Können Sie eins für mich erstellen?
Wir bieten derzeit keine Design-Dienstleistungen an. Wenn Sie bei der Erstellung eines 3D-CAD-Modells Ihrer Idee Hilfe benötigen, schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir werden Ihnen Kontaktinformationen zu Designern bereitstellen, die mit unserem Verfahren vertraut sind.
CNC-BEARBEITUNG
Was macht der CNC-Bearbeitungsservice?
Proto Labs sorgt für eine sehr schnelle CNC-Bearbeitung geringer Teilemengen. Typische Mengen sind ein bis zehn Stück und die typischen Produktionszeiten betragen ein bis drei Werktage. Die CNC-Bearbeitung bietet Produktentwicklern innerhalb eines Tages echte Teile (im Gegensatz zu Teilemodellen) an, die sich für Funktionstests oder die Endanwendung eignen.
Was ist das Einmalige an der CNC-Bearbeitung bei Proto Labs?
Unser Angebotsprozess ist in der Zerspanungsindustrie einzigartig. Wir verfügen über eine rechtlich geschützte Software zur Angebotserstellung, die auf großen Computerclustern läuft und die Werkzeugwege erstellt, die für die CNC-Bearbeitung Ihres Teils erforderlich sind. Das Ergebnis ist ein schnelles, bequemes und einfach handhabbares Verfahren zur Angebotserstellung, Bestellung und zum Erhalt von CNC-bearbeiteten Teilen.


Wie hoch ist der typische Preis eines bearbeiteten Teils?
Am besten finden Sie es heraus, indem Sie ein 3D-CAD-Modell vorlegen und ein interaktives Angebot einholen. Proto Labs nutzt eine rechtlich geschützte Software und automatisierte Vorrichtungsverfahren; dadurch entstehen im Voraus keine einmaligen Entwicklungskosten. Somit ist schon der Kauf von nur 1 - 200 Teilen kostengünstig. Verglichen mit traditionellen Rapid Prototyping-Verfahren (SLA, SLS und FDM) sind die Preise hier zwar etwas höher, Sie erhalten jedoch durch die Eigenschaften des echten Materials und die verbesserten Oberflächenqualitäten bei Firstcut einen höheren Wert.


Wie funktioniert der Angebotsprozess?
Nachdem Sie Ihr 3D-CAD-Modell auf unserer Website hochgeladen haben, errechnet die Software den Preis für die Herstellung Ihres Design in verschiedenen Materialien und erstellt dann eine Ansicht Ihres gefrästen Teils. Es wird ein interaktives Angebot erstellt, mit dem Sie die Auswahl verschiedener Werkstoffe und Mengen evaluieren können und eine 3D-Ansicht erhalten, auf der Sie sehen, wie Ihr bearbeitetes Teil an Ihr Originalmodell heranreicht. Alle Abweichungen werden dabei hervorgehoben. Hier sehen Sie eine Vorschau für ein Angebot hier.


Welche Werkstoffe sind vorrätig?
Wir führen eine Reihe von Metallen und Kunststoffen (einschließlich Glasfaserverstärkung), die in den Blöcken erhältlich sind, die wir für unser Verfahren verwenden. Beachten Sie die vollständige Liste mit mehr als 40 vorrätigen Werkstoffen. Derzeit akzeptieren wir keine vom Kunden bereitgestellten Werkstoffe für die Bearbeitung.

Welche Möglichkeiten bietet Proto Labs? Wie groß darf mein Teil sein?
In der Regel unterstützen wir eine Mindestteilegröße von 6,35 mm x 6,35 mm x 6,35 mm und eine maximale Teilegröße von 254 mm x 177 mm x 95 mm. Unser Verfahren basiert auf dem 3-Achsen-Fräsen von sechs lotrecht zueinander stehenden Seiten, wodurch zahlreiche Hinterschneidungen gefertigt werden können. Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Designempfehlungen.


Warum sollte ich ein CNC-bearbeitetes Teil statt eines 3D-gedruckten Teils kaufen?
Prototypenteile von uns besitzen die genauen Eigenschaften des von Ihnen ausgewählten Werkstoffs und keine „werkstoffähnlichen“ Eigenschaften wie beim Rapid Prototyping. Die bearbeiteten Oberflächen Ihrer Teile sind frei von „Treppenstufen“, die üblicherweise bei der additiven Fertigung entstehen. Mit unserem Verfahren sind CNC-bearbeitete Teile aus ECHTEN massiven Kunststoff- und Aluminiumblöcken im selben Zeitrahmen erhältlich wie gängige SLA-, SLS- oder FDM-Teile. Verglichen mit traditionellen Rapid Prototyping-Verfahren (SLA, SLS und FDM) sind die Preise hier zwar etwas höher, Sie erhalten jedoch durch die Eigenschaften des echten Materials und die verbesserten Oberflächenqualitäten einen höheren WERT.
SPRITZGUSS

Was liefert Proto Labs im Spritzguss-Service?
Proto Labs liefert sehr schnell geringe bis mittlere Mengen an Spritzgussteilen. Typische Mengen sind 25 bis 10.000 Stück und mehr, die typischen Produktionszeiten betragen 1 bis 15 Arbeitstage. Wir helfen Produktentwicklern, echte Teile, die sich für Funktionstests oder Endanwendungen eignen, innerhalb von Tagen - statt Wochen - zu erhalten.


Was ist das Einmalige am Proto Labs-Verfahren?
Wir verfügen über ein automatisches Verfahren zur Angebotserstellung, Konstruktion und Fertigung von Formen nach vom Kunden vorgelegten 3D-CAD-Teilemodellen. Durch diese Automatisierung, sowie den Einsatz der Software auf superschnellen Computerclustern können wir gegenüber konventionellen Verfahren die Produktionszeit für das Erstteil typischerweise auf ein Drittel verkürzen.


Wie hoch ist der typische Preis von Spritzgussteilen mit Proto Labs?
Die Preise beginnen bei 1.495,00 EUR und sind abhängig von der Geometrie und Komplexität des Teils. Am besten können Sie die Kosten abschätzen, indem Sie Ihr Modell hochladen, um innerhalb von wenigen Stunden ein interaktives Angebot zu erhalten. Proto Labs ist dank der geschützten Analysesoftware, automatisierten Prozesse und der Verwendung von Aluminiumformen in der Lage, Ihre Form zum Bruchteil des Preises für traditionelles Spritzgießen herzustellen.


Wie funktioniert der Angebotsprozess?
Wenn Sie ein ProtoQuote erhalten, werden Ihnen die verfügbaren Werkstoffe und Oberflächenqualitäten sowie Express- und Lieferoptionen (abhängig von der Teilegeometrie) angezeigt und alle potenziellen Probleme, die bei der Herstellung Ihres Teils auftreten können sind hervorgehoben. Sie sehen in Echtzeit, wie sich Ihre Werkstoff- und Mengenauswahl auf den Preis auswirkt! Hier sehen Sie ein Beispiel für ein Angebot.



Welche Kunstharze kann (oder sollte) ich verwenden?
Bei der Auswahl eines Kunststoffs sollten Konstrukteure anwendungsspezifische Materialeigenschaften, wie Zugfestigkeit, Schlagzähigkeit oder Duktilität, mechanische Eigenschaften, Formeigenschaften und die Kosten des Kunststoffs in Betracht ziehen. In unserem Kunststoffleitfaden finden Sie eine Vergleichsübersicht beliebter Kunststoffe. Wenn Sie bei der Werkstoffauswahl Hilfe benötigen, rufen Sie uns an.


Was passiert, wenn meine Form verschleißt?
Falls ein von uns hergestelltes Werkzeug aus irgendeinem Grund verschleißen sollte, schneiden wir kostenlos ein anderes Werkzeug.


Welche Kunststoffe hält Proto Labs auf Lager?
Wir führen eine breite Auswahl an Kunststoffen (fast 100!) und akzeptieren außerdem viele vom Kunden bereit gestellte Kunststoffe. Hier sehen Sie die vollständige Liste der vorrätigen Werkstoffe.


Welche Möglichkeiten bietet Proto Labs? Wie groß kann mein Teil sein?
Das maximale Konturmaß eines Teils hängt von der Geometrie ab, beträgt jedoch circa 480 mm x 751 mm mit einer Tiefe von bis zu 203 mm (jeweils 101 mm links und rechts der Trennebene) mit einer Formschräge von 3 Grad. Laden Sie Ihr Modell bei uploads.protolabs.co.uk/de/ hoch, um eine kostenlose Machbarkeitsanalyse zu erhalten. Unser Verfahren unterstützt mehrere Seitwärtsbewegungen pro Teil, je nach dessen Geometrie. Teile können aus den meisten thermoplastischen Kunststoffen hergestellt werden. Weitere Informationen zu den Möglichkeiten des Proto Labs-Spritzgussverfahrens finden Sie in unseren Designempfehlungen.


Warum sollte ich ein Spritzgussteil statt eines 3D-gedruckten Teils kaufen?
Prototypenteile von Proto Labs besitzen die genauen Eigenschaften des von Ihnen ausgewählten Werkstoffs und keine „werkstoffähnlichen“ Eigenschaften wie beim Rapid Prototyping. Die professionellen, veredelten Oberflächen Ihrer Teile sind frei von „Treppenstufen“, die üblicherweise bei der additiven Fertigung entstehen. Mit unserem Verfahren erhalten Sie Teile in 1 - 15 Tagen zu Preisen, die zwar etwas höher liegen, jedoch die Eigenschaften des echten Materials sowie verbesserte Oberflächenqualitäten bieten und sich für Funktionstests und zur effektiven Darstellung eignen.

F: Was ist eine von Proto Labs vorgeschlagene Änderung?
A: Dabei handelt es sich um einen Änderungsvorschlag für Ihre Teilegeometrie, um sicherzustellen, dass Ihr Design mit den Möglichkeiten unseres Schnellfertigungsverfahrens kompatibel ist.

F: Welches Dateiformat schicken Sie mir zu?
A: Das hängt von der Quelldatei ab. Im Allgemeinen stellen wir die Dateiformate STEP, IGES und SolidWorks zur Verfügung.

F: Was muss ich tun, wenn mir die Änderungen zusagen?
A: Sie können das Teil so kaufen, wie es mit den vorgeschlagenen Änderungen angezeigt wird, wenn:

  • keine Änderungen mehr vorgenommen werden müssen
  • Sie akzeptieren die von Proto Labs vorgeschlagene Änderung, indem Sie das Kontrollkästchen im dritten Abschnitt des Angebots anklicken.


F: Was muss ich tun, wenn mir die Änderungen zusagen, ich die Bestellung jedoch lieber mit meiner eigenen Quelldatei vornehmen möchte?
A: Aktualisieren Sie Ihr Modell gemäß den von Proto Labs vorgeschlagenen Änderungen und laden Sie es erneut hoch:

  • Klicken Sie auf die Schaltfläche „Überarbeitetes Modell herunterladen” im zweiten Abschnitt des Angebots, um die von Proto Labs vorgeschlagene Teilegeometrie mit Ihrer ursprünglichen Version zu vergleichen.
  • Replizieren Sie die von Proto Labs angezeigten Änderungen in Ihrem eigenen Designprogramm und laden Sie Ihr Teil erneut hoch, um ein Angebot zu erhalten. Unsere Prozessanforderungen erfordern ein neues Angebot, um zu gewährleisten, dass das Angebot mit dem Teil übereinstimmt.
  • Sie sollten daraufhin ein aktualisiertes Angebot erhalten, das keine weiteren Änderungen erfordert – Ihr Teil kann jetzt bestellt werden.


F: Was muss ich tun, wenn mir die Änderungen nicht zusagen (oder ich sie nicht akzeptieren kann)?
A: Designprobleme lassen sich häufig auf verschiedene Weise lösen. Sie können:

  • Ihre Teilegeometrie auf verschiedene Weise ändern, um den Grund für die von Proto Labs vorgeschlagene Änderung zu beseitigen
  • Wenden Sie sich telefonisch oder per E-Mail an den technischen Kundendienst, um alternative Lösungen zu besprechen (+49 (0) 6261 6436 947 oder E-Mail customerservice@protolabs.de).


F: Wie erfahre ich mehr über die Gründe für Ihre Änderung?
A: Wenden Sie sich telefonisch oder per E-Mail an den technischen Kundendienst, um unsere Prozessanforderungen zu besprechen. (+49 (0) 6261 6436 947 oder E-Mail customerservice@protolabs.de).

F: Fallen zusätzliche Gebühren an? Was kostet dieser Service?
A: Vorgeschlagene Änderungen werden ohne zusätzliche Kosten angeboten. Überarbeitete Geometrien werden wie jedes normale Teil berechnet. Einige Änderungen können den Preis erhöhen oder senken. In der Praxis fallen die Preisänderungen bei kleinen Überarbeitungen an der Geometrie meistens nicht ins Gewicht.

F: Handelt es sich hierbei um einen Designservice?
A: Proto Labs bietet keinen Produktdesign-Service an. Die Änderungsvorschläge werden angeboten, um Geometrien aufzuzeigen, die mit dem Herstellungsprozess von Proto Labs kompatibel sind.

F: Warum wurde ich aufgefordert, mein Protoviewer-Plugin zu aktualisieren?
A: Vorgeschlagene Änderungen sind nur mit neueren Protoviewer-Versionen kompatibel.

F: Was passiert, wenn mein Teil auch nach der von Proto Labs vorgeschlagenen Änderung nicht funktioniert?
A: Sie als Kunde sind für das Design und die Funktionalität des Teils selbst verantwortlich.

F: Ist es möglich, auf die von Proto Labs vorgeschlagenen Änderungen zu verzichten?
A: Wir hoffen zwar, dass Sie diesen Service nützlich finden, wenn Sie jedoch kein Interesse daran haben, geben Sie dies bitte beim Hochladen des Teils an.

F: Was ist das Proto Labs Protoview® 3D-Display?
A: Das Protoview® 3D-Display läuft in Ihrem Webbrowser und ermöglicht es Ihnen, das von Ihnen angefragte CAD-Modell dreidimensional anzuzeigen und zu drehen.

F: Wie installiere ich das Proto Labs Protoview® 3D-Display?
A: Gar nicht! Die neueste Version des Proto Labs Protoview® 3D-Displays erfordert keine Installation. Gehen Sie einfach auf Ihre Firstquote® oder Protoquote® Seite. Das Protoview 3D-Display zeigt automatisch Ihr CAD-Modell an.

F: Welche Betriebssysteme und Browser werden unterstützt?
A: Das Proto Labs Protoview® 3D-Display wird derzeit von folgenden Betriebssystemen unterstützt:

  • Windows XP SP2 oder SP3
  • Windows Vista (alle Versionen)
  • Windows 7 (alle Versionen)
  • Windows 8 (alle Versionen)
  • Mac OSX 10.1 oder höher


Das Proto Labs Protoview® 3D-Display wird derzeit von diesen Browser unterstützt:

  • Internet Explorer 8+
  • Google Chrome 21.0+
  • Firefox 19.1+
  • Opera
  • Safari

Beachten Sie: Aufgrund von Sicherheitslücken und einer schlechten Leistung bei 3D-Inhalten raten wir von der Verwendung von Internet Explorer 7 ab.

F: Warum wird Protoview® 3D-Display nicht ordnungsgemäß geladen bzw. warum ich sehe einen schwarzen Bildschirm?
A: Dies liegt in der Regel an fehlerhaften Daten im Zwischenspeicher (Cache) Ihres Browsers. Aktualisieren Sie einfach die Seite mit der Tastenkombination STRG+F5, um dieses Problem zu beheben. Ihr Browser wird dadurch gezwungen, den Zischenspeicher (Cache) zu leeren und neu zu laden.

F: Warum erhalte ich die Fehlermeldung „Load File Failed“ (Laden der Datei fehlgeschlagen) oder „File Not Found“ (Datei nicht gefunden)?
A: Möglicherweise liegt ein Problem mit der hochgeladenen CAD-Datei vor. Bitte kontaktieren Sie unser Kundendienstteam unter customerservice@protolabs.de oder +49 (0) 6261 6436 947, um dieses Problem zu lösen.

F: Warum wird mein Angebot nicht geladen bzw. warum wird es fehlerhaft mit merkwürdigen Ergebnissen oder unerwarteten Artefakten geladen?
A: Ihre Grafiktreiber sind veraltet und müssen aktualisiert werden. In der nachfolgenden Tabelle finden Sie die mindestens erforderlichen Treiberversionen für Ihr Betriebssystem und Grafikkarten. Beachten Sie, dass Sie je nach Ihren firmenspezifischen Sicherheitseinstellungen möglicherweise Kontakt mit Ihrer IT-Abteilung aufnehmen müssen, um Ihre Treiber zu aktualisieren.

Proto Labs empfiehlt Ihnen, Treiber nur direkt von der Hersteller-Webseite herunterzuladen und keine gespiegelten Sites oder Treiber von Drittanbietern zu verwenden.


NVIDIA

  • Windows XP, Vista, & 7: 8.17.12.5721 oder höher
  • Windows 8: 8.17.12.5721 oder höher
  • Macintosh OSX: 8.17.12.5721 oder höher


AMD/ATI

  • Windows XP, Vista, & 7: 8.741.0.0 oder höher
  • Windows 8: 9.10.8.0 oder höher
  • Macintosh OSX: 8.741.0.0 oder höher


Intel

  • Windows XP, Vista, & 7: 8.15.10.2202 oder höher
  • Windows 8: 8.15.10.2302 oder höher
  • Macintosh OSX: 8.15.10.2202 oder höher


F: Warum wird mein Angebot nicht geladen, obwohl meine Treiber auf dem neuesten Stand sind?
A: Ihre Grafikkarte wird möglicherweise nicht unterstützt. Die folgenden Grafikkarten sind nicht kompatibel:

  • AMD/ATI Radeon X1900 Serie auf Mac OSX
  • ATI FireNV 2400
  • Intel Mobile 945 Express
  • NVidia GeForce 6100, 6150, und 6200 Serien mit Turbo Cache
  • NVidia GeForce 7300 GT auf Mac OSX
  • NVidia Quadro FX 1500
  • NVidia GeForce FX Go5200
  • S3 Trio Karten


Bei Systemen mit zwei oder mehr Grafikkarten unterschiedlichen Typs kommt es zu Darstellungsfehlern, z.B. wenn der Computer einen NVidia GeForce und einen integrierten Intel HD-Chipsatz hat. Versuchen Sie, eine der Karten zu deaktivieren. NVidia SLI und AMD/ATI Crossfire-Technologie wird unterstützt.

Treiber von Drittanbietern, wie Omega-Treiber, werden nicht unterstützt.

Linux wird nicht unterstützt, dagegen läuft Protoview® 3D-Display auf vielen Linux-Distributionen mit Google Chrome.

F: Warum wird das Protoview® 3D-Display nicht auf meinem Tablet angezeigt?
A: Tablets und mobile Geräte werden derzeit nicht unterstützt. Sie können Ihr Angebot jedoch im PDF-Format ansehen.

Weitere browserbezogene Problem:

Internet Explorer
Ein häufiger Fehler nach dem ersten Besuch Ihres Firstquote® oder Protoquote® ist, dass der notwendige Plugin für die Anzeige bestimmter Internetinhalte, Microsoft Silverlight, keine Berechtigung zur Anzeige von 3D-Inhalten hat.

  • Dort, wo Ihr 3D-Angebot normalerweise angezeigt werden würde, erscheint ein roter Fehlerbildschirm. Befolgen Sie einfach die Anweisungen auf dem Bildschirm, um Ihr Angebot anzusehen:

            1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Seite.
            2. Wählen Sie „Silverlight“ aus. (Der Dialog „Microsoft Silverlight Configuration“ wird angezeigt.)
            3. Wählen Sie die Registerkarte „Permissions“ (Berechtigungen) aus.
            4. Suchen Sie diese Website in der Liste und ändern Sie deren 3D-Grafik-Berechtigung von „Deny“
               (Verweigern) nach „Allow“ (Zulassen)
            5. Klicken Sie auf „OK“.
            6. Laden Sie die Seite erneut.

  • Nachdem Sie auf „OK“ geklickt haben, um das Fenster zu schließen, drücken Sie die Taste F5 auf Ihrer Tastatur, um die Seite neu zu laden. Diese Einstellung wird dauerhaft gespeichert und Sie müssen sie künftig nicht jedes Mal erneut vornehmen, wenn Sie Ihr Angebot betrachten.


Wenn weiterhin Probleme auftreten:

  • Microsoft Silverlight® Plugin ist möglicherweise nicht installiert oder veraltet. Besuchen Sie zum Installieren oder Aktualisieren microsoft.com/getsilverlight.
  • Proto Labs empfiehlt Silverlight 5.1.3014.0 oder höher, um die beste Leistung zu erzielen.
  • Nach der Installation von Silverlight müssen Sie Ihre Firstquote® bzw. Protoquote® Seite neu laden, damit die Installation wirksam wird.


Google Chrome oder Mozilla Firefox
Wenn Sie Chrome oder Firefox verwenden, sehen Sie bei Ihrem ersten Besuch von Firstquote® bzw. Protoquote® eine Bildschirmansicht, auf der Sie darüber informiert werden, dass zur Ausführung von Protoview® 3D-Display Ihre Zustimmung benötigt wird. Klicken Sie einfach mit der rechten Maustaste irgendwo in das graue Feld und wählen Sie im Menü „run this plug-in“ (dieses Plugin ausführen) aus.

Das häufigste Problem bei der Verwendung von Protoview® 3D-Display auf Chrome oder Firefox besteht ganz einfach darin, dass nicht die neueste Browserversion verwendet wird. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren, um sicherzustellen, dass Protoview® 3D-Display optimal ausgeführt wird.

Google Chrome

  • Wählen Sie die Menüschaltfläche in der oberen rechten Ecke und klicken Sie auf „Über Google Chrome“.
  • Wenn die Seite „Über Google Chrome“ geladen wird, sucht Chrome automatisch nach Updates. Je nach Ihren Einstellungen fordert Chrome Sie auf, Updates zu installieren oder installiert sie automatisch und fordert Sie daraufhin auf, einen Neustart durchzuführen.

Mozilla Firefox

  • Wählen Sie die Menüschaltfläche in der oberen rechten Ecke, klicken Sie auf „Hilfe“ und dann auf „Über Firefox“. Hinweis: Bei manchen älteren Versionen ist dieses Menü eine orange Schaltfläche „Firefox“ oben links im Browser.
  • Beim Öffnen des Fensters „Über Mozilla Firefox“ sucht Firefox automatisch nach Updates und fordert Sie auf, eventuell verfügbare Updates zu installieren.

F: Was ist das Proto Labs Protoview® 3D-Display?
A: Das Protoview® 3D-Display läuft in Ihrem Webbrowser und ermöglicht es Ihnen, das von Ihnen angefragte CAD-Modell dreidimensional anzuzeigen und zu drehen.

F: Wie installiere ich das Proto Labs Protoview® 3D-Display?
A: Gar nicht! Die neueste Version des Proto Labs Protoview® 3D-Displays erfordert keine Installation. Gehen Sie einfach auf Ihre Firstquote® oder Protoquote® Seite. Das Protoview 3D-Display zeigt automatisch Ihr CAD-Modell an.

F: Welche Betriebssysteme und Browser werden unterstützt?
A: Das Proto Labs Protoview® 3D-Display wird derzeit von folgenden Betriebssystemen unterstützt:

  • Windows XP SP2 oder SP3
  • Windows Vista (alle Versionen)
  • Windows 7 (alle Versionen)
  • Windows 8 (alle Versionen)
  • Mac OSX 10.1 oder höher


Das Proto Labs Protoview® 3D-Display wird derzeit von diesen Browser unterstützt:

  • Internet Explorer 8+
  • Google Chrome 21.0+
  • Firefox 19.1+
  • Opera
  • Safari

Beachten Sie: Aufgrund von Sicherheitslücken und einer schlechten Leistung bei 3D-Inhalten raten wir von der Verwendung von Internet Explorer 7 ab.

F: Warum wird Protoview® 3D-Display nicht ordnungsgemäß geladen bzw. warum ich sehe einen schwarzen Bildschirm?
A: Dies liegt in der Regel an fehlerhaften Daten im Zwischenspeicher (Cache) Ihres Browsers. Aktualisieren Sie einfach die Seite mit der Tastenkombination STRG+F5, um dieses Problem zu beheben. Ihr Browser wird dadurch gezwungen, den Zischenspeicher (Cache) zu leeren und neu zu laden.

F: Warum erhalte ich die Fehlermeldung „Load File Failed“ (Laden der Datei fehlgeschlagen) oder „File Not Found“ (Datei nicht gefunden)?
A: Möglicherweise liegt ein Problem mit der hochgeladenen CAD-Datei vor. Bitte kontaktieren Sie unser Kundendienstteam unter customerservice@protolabs.de oder +49 (0) 6261 6436 947, um dieses Problem zu lösen.

F: Warum wird mein Angebot nicht geladen bzw. warum wird es fehlerhaft mit merkwürdigen Ergebnissen oder unerwarteten Artefakten geladen?
A: Ihre Grafiktreiber sind veraltet und müssen aktualisiert werden. In der nachfolgenden Tabelle finden Sie die mindestens erforderlichen Treiberversionen für Ihr Betriebssystem und Grafikkarten. Beachten Sie, dass Sie je nach Ihren firmenspezifischen Sicherheitseinstellungen möglicherweise Kontakt mit Ihrer IT-Abteilung aufnehmen müssen, um Ihre Treiber zu aktualisieren.

Proto Labs empfiehlt Ihnen, Treiber nur direkt von der Hersteller-Webseite herunterzuladen und keine gespiegelten Sites oder Treiber von Drittanbietern zu verwenden.


NVIDIA

  • Windows XP, Vista, & 7: 8.17.12.5721 oder höher
  • Windows 8: 8.17.12.5721 oder höher
  • Macintosh OSX: 8.17.12.5721 oder höher


AMD/ATI

  • Windows XP, Vista, & 7: 8.741.0.0 oder höher
  • Windows 8: 9.10.8.0 oder höher
  • Macintosh OSX: 8.741.0.0 oder höher


Intel

  • Windows XP, Vista, & 7: 8.15.10.2202 oder höher
  • Windows 8: 8.15.10.2302 oder höher
  • Macintosh OSX: 8.15.10.2202 oder höher


F: Warum wird mein Angebot nicht geladen, obwohl meine Treiber auf dem neuesten Stand sind?
A: Ihre Grafikkarte wird möglicherweise nicht unterstützt. Die folgenden Grafikkarten sind nicht kompatibel:

  • AMD/ATI Radeon X1900 Serie auf Mac OSX
  • ATI FireNV 2400
  • Intel Mobile 945 Express
  • NVidia GeForce 6100, 6150, und 6200 Serien mit Turbo Cache
  • NVidia GeForce 7300 GT auf Mac OSX
  • NVidia Quadro FX 1500
  • NVidia GeForce FX Go5200
  • S3 Trio Karten


Bei Systemen mit zwei oder mehr Grafikkarten unterschiedlichen Typs kommt es zu Darstellungsfehlern, z.B. wenn der Computer einen NVidia GeForce und einen integrierten Intel HD-Chipsatz hat. Versuchen Sie, eine der Karten zu deaktivieren. NVidia SLI und AMD/ATI Crossfire-Technologie wird unterstützt.

Treiber von Drittanbietern, wie Omega-Treiber, werden nicht unterstützt.

Linux wird nicht unterstützt, dagegen läuft Protoview® 3D-Display auf vielen Linux-Distributionen mit Google Chrome.

F: Warum wird das Protoview® 3D-Display nicht auf meinem Tablet angezeigt?
A: Tablets und mobile Geräte werden derzeit nicht unterstützt. Sie können Ihr Angebot jedoch im PDF-Format ansehen.

Weitere browserbezogene Problem:

Internet Explorer
Ein häufiger Fehler nach dem ersten Besuch Ihres Firstquote® oder Protoquote® ist, dass der notwendige Plugin für die Anzeige bestimmter Internetinhalte, Microsoft Silverlight, keine Berechtigung zur Anzeige von 3D-Inhalten hat.

  • Dort, wo Ihr 3D-Angebot normalerweise angezeigt werden würde, erscheint ein roter Fehlerbildschirm. Befolgen Sie einfach die Anweisungen auf dem Bildschirm, um Ihr Angebot anzusehen:

            1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Seite.
            2. Wählen Sie „Silverlight“ aus. (Der Dialog „Microsoft Silverlight Configuration“ wird angezeigt.)
            3. Wählen Sie die Registerkarte „Permissions“ (Berechtigungen) aus.
            4. Suchen Sie diese Website in der Liste und ändern Sie deren 3D-Grafik-Berechtigung von „Deny“
               (Verweigern) nach „Allow“ (Zulassen)
            5. Klicken Sie auf „OK“.
            6. Laden Sie die Seite erneut.

  • Nachdem Sie auf „OK“ geklickt haben, um das Fenster zu schließen, drücken Sie die Taste F5 auf Ihrer Tastatur, um die Seite neu zu laden. Diese Einstellung wird dauerhaft gespeichert und Sie müssen sie künftig nicht jedes Mal erneut vornehmen, wenn Sie Ihr Angebot betrachten.


Wenn weiterhin Probleme auftreten:

  • Microsoft Silverlight® Plugin ist möglicherweise nicht installiert oder veraltet. Besuchen Sie zum Installieren oder Aktualisieren microsoft.com/getsilverlight.
  • Proto Labs empfiehlt Silverlight 5.1.3014.0 oder höher, um die beste Leistung zu erzielen.
  • Nach der Installation von Silverlight müssen Sie Ihre Firstquote® bzw. Protoquote® Seite neu laden, damit die Installation wirksam wird.


Google Chrome oder Mozilla Firefox
Wenn Sie Chrome oder Firefox verwenden, sehen Sie bei Ihrem ersten Besuch von Firstquote® bzw. Protoquote® eine Bildschirmansicht, auf der Sie darüber informiert werden, dass zur Ausführung von Protoview® 3D-Display Ihre Zustimmung benötigt wird. Klicken Sie einfach mit der rechten Maustaste irgendwo in das graue Feld und wählen Sie im Menü „run this plug-in“ (dieses Plugin ausführen) aus.

Das häufigste Problem bei der Verwendung von Protoview® 3D-Display auf Chrome oder Firefox besteht ganz einfach darin, dass nicht die neueste Browserversion verwendet wird. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren, um sicherzustellen, dass Protoview® 3D-Display optimal ausgeführt wird.

Google Chrome

  • Wählen Sie die Menüschaltfläche in der oberen rechten Ecke und klicken Sie auf „Über Google Chrome“.
  • Wenn die Seite „Über Google Chrome“ geladen wird, sucht Chrome automatisch nach Updates. Je nach Ihren Einstellungen fordert Chrome Sie auf, Updates zu installieren oder installiert sie automatisch und fordert Sie daraufhin auf, einen Neustart durchzuführen.

Mozilla Firefox

  • Wählen Sie die Menüschaltfläche in der oberen rechten Ecke, klicken Sie auf „Hilfe“ und dann auf „Über Firefox“. Hinweis: Bei manchen älteren Versionen ist dieses Menü eine orange Schaltfläche „Firefox“ oben links im Browser.
  • Beim Öffnen des Fensters „Über Mozilla Firefox“ sucht Firefox automatisch nach Updates und fordert Sie auf, eventuell verfügbare Updates zu installieren.