Insight

Sekundäre Dienstleistungen

Die Meister-Klasse in Produktdesign und -entwicklung

 

Designwürfel

Unser Designwürfel veranschaulicht Ihnen, auf was Sie beim entwerfen von Spritzgussteilen achten sollten. 

Insight: Sekundäre Dienstleistungen

15.05.2020

 

Hallo und herzlich willkommen zu dieser Ausgabe von Insight!

In den letzten Wochen haben wir Ihnen jede Menge Tipps und Tricks zum Spritzguss, 3D-Druck und zur CNC-Bearbeitung mitgegeben.

In diesem Video werden wir über ein paar Zusatzleistungen sprechen, die Ihr Lieferant anbieten sollte, um Ihnen bei der Umsetzung der spezifischen Projektanforderungen zu helfen. Es lohnt sich nachzufragen, wie Ihr Anbieter Ihnen sonst weiterhelfen kann.

Stellen wir also mal eine Checkliste mit den Leistungen zusammen, die Sie erwarten könnten.

Beginnen wir mit einer Sache, die Sie vielleicht selbst Ihren Kunden zur Verfügung stellen müssen: den Nachweis, dass Ihr Produkt oder Ihre Teile deren anspruchsvollen Standards entsprechen. Am unteren Ende der Lieferkette werden immer häufiger Qualitätskontrollen gefordert. Das Gleiche sollten Sie von Ihren Lieferanten erwarten.

Schließlich müssen Sie wissen, dass Sie auch die Teile bekommen, die Sie an Ihrem CAD-System entworfen haben. Kann Ihr Anbieter Ihnen die Dokumentation bereitstellen, um das zu beweisen? Nicht nur Ihnen, sondern auch Ihren Kunden?

Sehr wahrscheinlich erwarten Sie einen Qualitätsprüfbericht standardmäßig, aber möglicherweise brauchen Sie noch mehr. Fragen Sie Ihren Anbieter, wie er die Koordinaten Ihrer Teile misst. Verwendet er Messschieber, 3D-Laserscanning oder ein Koordinatenmessgerät?

Fragen Sie ihn auch, welche Berichte er erstellen kann, besonders wenn Sie diese für Ihre Kunden benötigen. Kann er z. B. ein Teilabnahmeprozess-Paket für Sie zusammenstellen?

Stellen Sie vor allem Fragen zu den Qualitätssicherungsprozessen und zur Dokumentation. Zumindest erhalten Sie so einen Nachweis und können nachts ruhig schlafen.

Nächster Punkt auf der Liste: Kann Ihr Anbieter Ihnen bei Nachbearbeitungsschritten helfen? Vielleicht möchten Sie seine Hilfe beim Zusammenbau von Untergruppen, beim Heißverstemmen oder beim Ultraschallschweißen in Anspruch nehmen. Sie werden möglicherweise überrascht sein, wozu er alles in der Lage ist.

Punkt drei auf unserer Liste behandelt Merkmale eines fertigen Teils, die nach dem Spritzgießen oder der CNC-Bearbeitung hinzugefügt werden müssen. Damit meine ich z. B. das Bohren und Schneiden von Löchern und Gewinden.

Und jetzt zu Punkt viel. Der technische Fortschritt verschiebt ständig die Grenzen des Möglichen. Wenn Sie sich die anderen Insight-Videos aus dieser Reihe angeschaut haben, wissen Sie, dass ich darüber gesprochen habe, wie man Teile entwirft, die sich optimal für das Spritzgussverfahren eignen. Das gilt nach wie vor. Was aber, wenn Sie ein komplexes Teil unbedingt brauchen?

Wie gesagt, die Entwicklung geht weiter. Erkundigen Sie sich also bei Ihrem Anbieter zu seinen Grenzen. Manche Hersteller haben ein Expertenteam, das die Grenzen für Sie erweitern kann.

Übrigens ist es meistens am besten, wenn Sie Ihr Design optimieren, um es brauchbarer für die Fertigung zu machen. So ersparen Sie sich in der Regel jede Menge Kosten und Ärger.

Es gibt natürlich noch andere Optionen für das unmögliche Teiledesign, allen voran der 3D-Druck. Der 3D-Druck ist mit einer breiten Auswahl an Kunststoffen und Metallen möglich. Das Tolle daran ist, dass Sie als Konstrukteur Geometrien ausprobieren und erstellen können, die über die Beschränkungen anderer Produktionsverfahren hinausgehen.

Das bringt mich direkt zu meinem nächsten Punkt. Wenn Sie ein Teil mit dem 3D-Druck herstellen, sollten Sie an die Oberflächenqualität denken. Wenn Sie eine glatte Oberfläche brauchen, fragen Sie Ihren Anbieter, ob und wie er diese erreichen kann.

Passenderweise haben meine letzten Punkte alle mit der Oberflächenqualität zu tun. Wir haben über den 3D-Druck gesprochen, aber was ist mit dem Spritzgießen? Welche Oberflächenqualitäten sind hierbei erhältlich? Ihr Lieferant sollte standardmäßig eine Reihe von Finishes anbieten, die von einer unbehandelten Oberfläche bis zu einer Hochglanzpolitur oder sogar einer strukturierten Oberfläche reichen.

Wenn Sie etwas Ausgefalleneres suchen, bietet die Laserstrukturierung Möglichkeiten, die bis vor kurzem noch nicht verfügbar waren, wie zum Beispiel mehrere Glanzstufen, haptische Merkmale, die Eliminierung von Lacken und eine optimierte Kratzfestigkeit. Mit anderen Verfahren, wie der chemischen Strukturierung oder Gravur lassen sich sorgfältig entworfene Strukturen und Oberflächen ohne Naht oder Verformung produzieren.

Die Anzahl an unterschiedlichen Oberflächenveredelungen für Spritzgussteile nimmt ständig zu. Sprechen Sie das Thema an, um herauszufinden, ob Verfahren, die vor wenigen Monaten noch unmöglich waren, nun machbar sind.

Auch für andere Teile oder Baugruppen gibt es eine Reihe unterschiedlicher Oberflächenveredelungen, wie z. B. Schleifen, Polieren, Färben und Lackieren. Vielleicht wollen Sie Aluminiumteile zum Schutz oder aus ästhetischen Gründen eloxieren lassen. Wenn Sie seine Leitfähigkeit erhalten wollen, dann ist ein Chromatierverfahren möglicherweise die bessere Alternative.

Ich könnte jetzt noch weiter machen. Aber was Sie bis jetzt gelernt haben sollten ist, dass Sie Ihren Anbieter am besten von Anfang an mit ins Boot holen. Er kann wahrscheinlich viel mehr für Sie tun als Sie glauben.

Fragen Sie also einfach nach: Was können Sie sonst noch für mich tun?

Das war‘s für diese Woche. Ich freue mich, Sie nächsten Freitag wiederzusehen.


Bleiben Sie auf dem Laufenden

Melden Sie sich für unsere Updates zu allen Protolabs Insight-Videos an. 

ZUR ANMELDUNG

Weitere Informationen