Whitepaper

In unseren kostenlosen Infobroschüren erfahren Sie mehr darüber, wie Sie die Machbarkeit Ihrer Teile verbessern können, indem wir Ihnen die verschiedenen Fertigungsverfahren und die besten Werkstoffe für Ihre individuellen Anwendungen vorstellen.

Fertigungsverfahren

Proto Labs Industrie 4.0

NEU: Daten, Digital Threads und Industrie 4.0

Wie Software und Technologie die Fertigungsindustrie digitalisieren und die daraus resultierenden Vorteile für Führungskräfte. Proto Labs gibt einen Überblick und weist den Weg für eine erfolgreiche 4. Industrielle Revolution mit dem Industriellen Internet of Things (IIoT), dem digitalen Thread, einem virtueller Zusammenfluss von Daten, Software und Sensoren, bei dem verschiedene Netzwerke zusammen bestehende Design- und Fertigungsprozesse rationalisieren. 

 

complex dmls part

3D-Druck-Verfahren für Prototyping und Produktion

Unsere Infobroschüre untersucht die verschiedenen 3D-Druck Verfahren – SL, SLS, DMLS, FDM, PolyJet und weitere – die heute von Produktdesignern und Ingenieuren eingesetzt werden, um Prototypen und auch funktionsfähige Teile für den Endgebrauch herzustellen.

sketching out a development process

Herstellungsverfahren für Prototypen

Jedes Fertigungsverfahren in der Prototypenherstellung hat seine spezifischen Vor- und Nachteile. Von der Stereolithographie (SL) über selektives Lasersintern (SLS) und direktes Metall-Lasersintern (DMLS) bis hin zur CNC-Bearbeitung und Spritzguss enthält unsere Infobroschüre viel Fachwissen zu den verschiedenen Verfahren. Sie hilft Ihnen, die Vor- und Nachteile der einzelnen Verfahren abzuwägen und sich auf das Verfahren zu konzentrieren, das sich am besten für Ihr Projekt eignet.

cnc end mills in magazine

Risikominderung durch bedarfsorientierte Fertigung

Das strategische Management Ihrer Lieferkette für die Fertigung ist ein wichtiger Bestandteil bei der Produktentwicklung und Planungsphase des Lebenszyklus. Dieses Whitepaper erläutert, wie bedarfsorientierte Fertigung zur Reduzierung finanzieller Risiken genutzt werden kann und wie die Umsetzung von Sicherheitsmaßnahmen in der Lieferkette die Markteinführung beschleunigt.


Teiledesign

Spritzguss und das Umspritzen von Einlegeteilen

NEU: 2K-Spritzguss und das Umspritzen von Einlegeteilen

2K-Spritzguss und Umspritzen von Einlegeteilen werden regelmäßig zur Fertigung von Komponenten aus mehreren Werkstoffen für Anwendungen in Bereichen wie Medizin- und Gesundheitswesen sowie in der Automobil- und Elektronikindustrie eingesetzt. Aber erst in letzter Zeit sind diese Methoden auch für die Prototypenherstellung wirtschaftlich geworden. Diese Informationsbroschüre beschreibt die wichtigsten Aspekte des 2K-Spritzgusses und des Umspritzens von Einlegeteilen und der Verwendung dieser Verfahren zur Prototypenherstellung in der Produktentwicklung und zur bedarfsorientierten Fertigung.

plastic injection-molded part

Design und Formbarkeit: Ausgabe 1

Egal, ob Sie Neuling sind oder jahrelange Erfahrung im Spritzgussverfahren besitzen – die Kurzanleitung „Design und Formbarkeit“ enthält Informationen zu Wandstärken, Oberflächenqualitäten, Toleranzen, Werkstoffen sowie andere Erkenntnisse des thermoplastischen Spritzgussverfahrens. Bei dieser eingehenden Betrachtung des Spritzgussverfahrens erhalten Sie wertvolle Tipps, mithilfe derer Sie bessere Teile herstellen können.

complex plastic injection-molded part

Design und Formbarkeit: Ausgabe 2

In unserer zweiten Ausgabe zu Design und Formbarkeit tauchen wir tiefer in einige der komplizierteren Herausforderungen ein, denen Produktdesigner und Ingenieure gegenüberstehen. Wenn Ihr Teil z.B. komplexe Merkmale besitzt, die Hinterschneidungen und Durchgangslöcher benötigen, können Sie diese Merkmale durch den Einsatz von Seitwärtsbewegungen, Formschlussflächen und Formeinsätzen spritzgießen.

plastic part with cosmetic finish

Design-Überlegungen zur Ästhetik von Kunststoff-Spritzgussteilen

Es gibt zahlreiche Faktoren, die das ästhetische Erscheinungsbild von Spritzgussteilen aus Kunststoff beeinflussen können. Unsere ausführliche Infobroschüre zu ästhetischen Fragen beleuchtet die Bedeutung der Teilegeometrie, der Materialauswahl und des Formenbaus bei der Minimierung oder Beseitigung von ästhetischer Makel, wie Einfallstellen, Bindenähten, Gussgraten und anderen Problemen, die beim Spritzgießen auftreten können. Ein frühzeitiges Erkennen der richtigen Lösungen für ästhetische Problembereiche kann das endgültige Aussehen Ihrer Spritzgussteile verbessern.


Materialfragen

thermoplastic part

Materialfragen: Der Materialauswahlprozess

Es gibt mehr als 85.000 Möglichkeiten für Kunststoffe, die in Materialdatenbanken aufgeführt sind. Somit ist klar, dass es eine schwierige Aufgabe sein kann, diese umfangreiche Werkstoffliste einzugrenzen. Unsere Infobroschüre bietet eine technische Betrachtung thermoplastischer Kunststoffe und ihrer Eigenschaften. Diese Details sind für Ingenieure wichtig, die eine quantitative Auswertung eines Teils vornehmen, z. B. Lasten, Spannungen, Dehnungen oder Einsatzgebiete ermitteln und eine optimale Werkstoffauswahl auf dieser Grundlage treffen möchten.

Spritzgießen mit Flüssigsilikon

Unsere umfassende Infobroschüre zu Flüssigsilikon (LSR) erläutert das Spritzgussverfahren des flexiblen Werkstoffs und bietet Richtlinien, um bessere Spritzgussteile aus LSR zu erhalten. Trotz einiger Gemeinsamkeiten mit thermoplastischen Werkstoffen ist LSR ein duroplastischer Werkstoff mit einer einzigartigen Reihe von Designmerkmalen.

metal materials

Schnellfertigung mit Metallen

Erfahren Sie in unserem Whitepaper mehr über die Materialeigenschaften von Hart- und Weichmetallen sowie die verschiedenen Herstellungsprozesse. Wir erklären, welche Metalle die Festigkeit steigern, Gewicht reduzieren, oder die Lebensdauer verbessern.


Industrieeinblicke

medical device development

Prototypenherstellung und Kleinserienproduktion für die Medizinbranche

Bei der Entwicklung medizinischer Komponenten und Geräte sind kurze Produkteinführungszeiten von entscheidender Bedeutung. Unsere Infobroschüre behandelt verschiedene Optionen zur Schnellfertigung, die Konstrukteuren und Entwicklern von Medizinprodukten heute zur Verfügung stehen. Vom 3D-Druck bis zum Spritzguss: Erfahren Sie mehr über die Stärken und Schwächen der einzelnen Verfahren sowie über die Werkstoffoptionen, die sich am besten für Ihre spezifische Anwendung eignen.