Direktes Metall-Lasersintern

Das direkte Metall Lasersintern (DMLS) ist ein industrielles 3D-Druckverfahren zur Herstellung voll funktionsfähiger Metallprototypen und Produktionsteile innerhalb von 7 Tagen oder kürzer. Aus einer Reihe von Metallen lassen sich damit fertige Teile herstellen, die für Endanwendungen geeignet sind.

Wir bieten vielfältige Möglichkeiten für die Optimierung durch umfangreiche CNC-Bearbeitung für DMLS-Teile.

Materialdatenblätter für Direktes Metall-Lasersintern finden Sie in unserem Material-Vergleich.

So funktioniert es

Die DMLS-Maschine beginnt mit dem Aufschmelzen der einzelnen Schichten, zuerst der Stützkonstruktionen an der Grundplatte und dann des Bauteiles selbst. Dabei wird ein Laser auf ein Bett aus Metallpulver gerichtet. Nachdem eine Querschnittschicht von Pulver mikrogeschweißt wurde, senkt sich die Bauplattform ab und ein Rakel (Beschichter) bewegt sich über die Plattform, um die nächste Pulverschicht in eine inerte Prozesskammer aufzutragen. Dieser Prozess wird Schicht für Schicht wiederholt, bis das gesamte Bauteil fertiggestellt ist.

Am Ende des Bauvorgangs werden die Teile zunächst manuell abgebürstet, um loses Pulver grob zu entfernen. Je nachdem, mit welchem Metall die Teile gebaut wurden, werden sie der entsprechenden Wärmebehandlung unterzogen, während sie weiterhin von den Stützkonstruktionen fixiert sind, um Spannungen abzubauen. Die Teile werden anschließend von der Plattform genommen, bevor die Stützkonstruktionen von den Teilen entfernt werden. Die Bauteile werden anschließend nach Bedarf perlgestrahlt und entgratet, um die Teile fertig zu bearbeiten. Die fertigen DMLS-Teile verfügen über eine Dichte von annähernd 100%.


3DP ICON LOGO
  • 1 bis über 50 Teile
  • Versandfertig in 1 bis 7 Arbeitstagen
Ideal für:
  • Prototypenherstellung mit hochwertigen Werkstoffen
  • funktionsfähige Teile für den Endgebrauch
  • komplexe Baugruppen
 

Proto Labs - 3D-Druck

Proto Labs ist die weltweit schnellste Quelle für individuell gefertigte Prototypen und Produktionsteile in kleinen Serien. Unser Hochgeschwindigkeits-3D-Druck-Service verwendet modernste 3D-Druck-Techniken zur Herstellung hochkomplexer Prototypen bis hin zu funktionsfähigen Teilen für den Endgebrauch. Für die drei additiven Verfahren Stereolithographie (SL), selektives Lasersintern (SLS) und direktes Metall-Lasersintern (DMLS) steht eine Reihe an Kunststoffen und Metallen zur Verfügung. Mit dem 3D-Druck-Verfahren von Proto Labs erhalten Sie 1 bis über 50 Teile oft schon nach einem Tag.


 

Unterschiede von 3D-Druck Materialien

Die Teilefertigung im 3D-Druck ist einfacher denn je. Prototypenherstellung und Designänderungen gehen schnell und sind kostengünstig und intuitiv. Die Werkstoffauswahl für den 3D-Druck reicht von Kunststoffen bis zu Metallen. Durch die Beschichtung von Kunststoffteilen mit Metall lassen sich Eigenschaften wie Festigkeit, Leichtigkeit und Elastizität kombinieren.

Wir bieten auch direktes Metall-Lasersintern an und können damit sehr feste und temperaturbeständige Metallteile in kürzester Zeit, zu niedrigen Kosten und natürlich mit der von Protolabs gewohnten Qualität und Präzision produzieren.

Mehr über unser Werkstoffangebot erfahren Sie in diesem kurzen Video.


Designempfehlungen

Zu unseren grundlegenden Richtlinien für DMLS zählen wichtige Designüberlegungen, die dazu beitragen, die Machbarkeit und das ästhetische Erscheinungsbild des Teils zu verbessern und die Gesamtproduktionszeit zu verringern.

 

LEITFADEN ANZEIGEN
a metal 3D printing technician removes support structures from a DMLS part

Direkte Preisberechnung mit Designanalyse

ANGEBOT ANFORDERN